Rostock Seawolves : Schwenningens Schwäche ist die Stärke der Wölfe

von 26. März 2021, 16:46 Uhr

svz+ Logo
Gut gelaunt wollen Trevor Lacey, Chris Carter und Sid-Marlon Theis (v.l.) auch nach dem Spiel gegen Schwenningen vom Platz gehen.
Gut gelaunt wollen Trevor Lacey, Chris Carter und Sid-Marlon Theis (v.l.) auch nach dem Spiel gegen Schwenningen vom Platz gehen.

Auf der Zielgeraden der regulären Saison ist der breite Kader der Rostocker Basketballer goldwert.

Rostock | Als erneuter Tabellenführer weil die Konkurrenz aus Jena und Heidelberg nicht zum Zuge kam oder verlor, gehen die Rostock Seawolves am Sonntag (16 Uhr) in das Duell mit den Panthers Schwenningen in der heimischen Stadthalle. Der Gegner aus dem tiefsten Baden-Württemberg reist als Sechster in der Tabelle der 2. Basketball Bundesliga ProA an die Ostsee....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite