Fußball-Landesliga Nord : SV Hafen Rostock will nichts mit „Unterm Strich“ zu tun haben

von 30. September 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Dürfen nach einem Viertel der Saison zufrieden sein mit ihrer Mannschaft vom SV Hafen: Trainer Enrico Neitzel (rechts) und sein Assistent Christopher „Gurke“ Kaminski
Dürfen nach einem Viertel der Saison zufrieden sein mit ihrer Mannschaft vom SV Hafen: Trainer Enrico Neitzel (rechts) und sein Assistent Christopher „Gurke“ Kaminski

Bleibt er am Sonnabend im Damerower Weg gegen den TSV 1860 Stralsund zum vierten Mal hintereinander ungeschlagen? Der Doberaner FC setzt bereits am Freitag beim TSV Bützow seinen Kampf um den Klassenerhalt fort.

Rostock | Schon ist ein Viertel der Saison um in der Mini-Fußball-Landesliga Nord mit ihren nur elf Mannschaften, jedoch gleich drei Absteigern. Und ausgerechnet die hoch gehandelten Doberaner FC und TSV Graal-Müritz müssen sich als Letzter und Vorletzter titulieren lassen… Der DFC punktete am vorigen Sonntag mit dem 1:0 über Laage immerhin erstmals für den ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite