Rostocker im Höhentraining : Tom Gröschel ist ins „Home of Champions“ zurückgekehrt

von 03. März 2021, 14:01 Uhr

svz+ Logo
Bereitet sich auf einen wahren Husarenritt vor: „MaraTom“ Gröschel will am 11. April in Hamburg nicht nur die Olympia-Norm knacken, sondern auch die  von Richard Ringer (Rehlingen) vorgelegten 2:10:59 Stunden auf den 42,195 Kilometern unterbieten.
Bereitet sich auf einen wahren Husarenritt vor: „MaraTom“ Gröschel will am 11. April in Hamburg nicht nur die Olympia-Norm knacken, sondern auch die von Richard Ringer (Rehlingen) vorgelegten 2:10:59 Stunden auf den 42,195 Kilometern unterbieten.

Für den Traum von der Teilnahme am olympischen Marathonlauf in Sapporo schuftet „MaraTom“ wieder in Kenia.

Rostock | Tom Gröschel hat wieder im „Home of Champions“ eingecheckt. In der Höhe von über 2000 Meter des kenianischen Iten will sich der Deutsche Marathon-Meister der Jahre 2018 und 2019 die nächsten Wochen auf das am 11. April in Hamburg unter dem Motto „Der schnellste Weg nach Tokio“ stattfindende Rennen ausgewählter internationaler Elite-Läufer vorbereiten....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite