Eishockey in Rostock : Schade, die Piranhas können aus dem 2:0 nichts Zählbares machen

von 21. November 2021, 21:40 Uhr

svz+ Logo
Als Mark Ledlin im dritten Drittel zum 3:3 traf, schien der REC gegen den Tabellenführer doch noch punkten zu können. Aber die Tilburg Trappers schlugen gut zwei Minuten später zurück.
Als Mark Ledlin im dritten Drittel zum 3:3 traf, schien der REC gegen den Tabellenführer doch noch punkten zu können. Aber die Tilburg Trappers schlugen gut zwei Minuten später zurück.

Tabellenführer Tilburg Trappers hat die Serie des REC von fünf Siegen hintereinander in der Oberliga Nord zwar ein Ende gesetzt, aber nur knapp: Die Niederländer gewannen am Sonntag mit 4:3 (0:2, 3:0, 1:1) .

Rostock | Den Gastgebern gelang in der Eishalle Schillingallee ein super Start ins Spiel mit dem 1:0 durch Gianluca Balla nach nur 63 Sekunden. Es entwickelte sich ein temporeiches und kurzweiliges, aber auch hart umkämpftes und teilweise ruppiges erstes Drittel. In der 13. Spielminute konnte August von Ungern-Sternberg mit seinem 19. Saisontor sogar auf 2:0 er...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite