Rostock Seawolves : Wölfe retten Sieg gegen Tübingen in letzter Sekunde

von 17. Januar 2021, 18:18 Uhr

svz+ Logo
Rain Veideman sieht Till Gloger unter dem Korb – vor allem im zweiten Viertel eine gängige Kombination.
Rain Veideman sieht Till Gloger unter dem Korb – vor allem im zweiten Viertel eine gängige Kombination.

Jarelle Reischel entschied dabei über Wohl oder Wehe für sein Team.

Rostock | Die Seawolves haben ihre weiße Weste in eigener Halle gewahrt und durch ein 83:79 in einer Nervenschlacht gegen die Tigers Tübingen den siebenten Heimsieg in Serie eingefahren. Damit hat auch die Tabellenführung der Rostocker Basketballer in der 2. Bundesliga ProA weiter Bestand. Jarelle Reischel, Rain Veideman und Keith Wright punkteten jeweils 15 Mal...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite