2. Basketball-Bundesliga ProA : Der Heimvorteil ist in Reichweite

von 24. März 2019, 19:35 Uhr

svz+ Logo
Überragend an alter Wirkungsstätte: Mit fünf Dreiern und insgesamt 25 Punkten war Yannick Anzuluni gestern Abend beim 87:77-Erfolg der Seawolves in Hagen nicht zu stoppen. Foto: Thomas Käkenmeister
Überragend an alter Wirkungsstätte: Mit fünf Dreiern und insgesamt 25 Punkten war Yannick Anzuluni gestern Abend beim 87:77-Erfolg der Seawolves in Hagen nicht zu stoppen. Foto: Thomas Käkenmeister

Die Rostock Seawolves gewinnen mit 87:77 bei Phoenix Hagen

Hagen | Gelungenes Wochenende für die Rostock Seawolves in der 2. Basketball-Bundesliga ProA: Durch den 89:81-Erfolg von Ehingen gegen Trier stand die Play-off-Teilnahme bereits am Freitagabend fest und mit einem überzeugenden 87:77 (25:28, 24:17, 21:22, 17:10)-Sieg bei Phoenix Hagen kletterten die Ostseestädter wieder auf Platz drei. Mit einem Erfolg in der ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite