Rostock Griffins : Top-Favorit Berlin Adler an den Rand einer Niederlage gebracht

von 27. Juni 2021, 17:10 Uhr

svz+ Logo
Headcoach Markus Grahn konnte mit dem Spiel seiner Rostock Griffins bei Berlin Adler trotz der knappen Niederlage zufrieden sein.
Headcoach Markus Grahn konnte mit dem Spiel seiner Rostock Griffins bei Berlin Adler trotz der knappen Niederlage zufrieden sein.

Jonas Beumer und Trevin Howard sorgten mit je zwei Touchdowns für einen Großteil der Rostocker Punkte.

Berlin | Im dritten Spiel der Saison haben die Rostock Griffins bei den Berlin Adler am Sonnabend die erste Niederlage kassiert. Beim Aufsteiger, der zugleich Top-Favorit Platz 1 in der German Football League 2 (GFL2) und damit den nächsten Aufstieg ist, unterlagen die Rostocker mit 35:42, hatten aber durchaus die Chance, das Spiel auch für sich zu entscheiden...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite