Ringen in Rostock : Die Kräfte reichen nicht bei Angelina Purschke und Rebekka March

von 30. Juni 2021, 16:09 Uhr

svz+ Logo
Zu lange ohne Wettkampf: Rebekka March war trotzdem phasenweise durchaus am Drücker, doch letztlich erwies sich ihre Gegnerin, die EYOF-Gewinnerin 2019 Georgiana Lavinia Antuca aus Rumänien, als zu clever.
Zu lange ohne Wettkampf: Rebekka March war trotzdem phasenweise durchaus am Drücker, doch letztlich erwies sich ihre Gegnerin, die EYOF-Gewinnerin 2019 Georgiana Lavinia Antuca aus Rumänien, als zu clever.

Was zu befürchten war, ist zum Auftakt der Junioren-Europameisterschaften in Dortmund eingetreten: Beide Mädels vom SV Warnemünde schieden früh aus. Am Donnerstag sind Josefine Purschke und Luisa Scheel an der Reihe.

Rostock | Mit Misserfolgen begannen für die Ringerinnen des SV Warnemünde am Mittwoch die Junioren-Europameisterschaften in Dortmund. Angelina Purschke (Gewichtsklasse bis 55 Kilogramm) unterlag in der Helmut-Körnig-Halle der Französin Joséphine Haemmerle mit 1:7 Punkten. Nachdem sie auf 1:3 verkürzt hatte, schien die Luft in den zweiten drei Minuten jedoch ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite