Ringen in Rostock : Luisa Scheel gewinnt den internationalen Freidenfelds Cup in Riga

von 29. September 2021, 16:00 Uhr

svz+ Logo
„Im Großen und Ganzen zufrieden“: Luisa Scheel, Gewinnerin des Freidenfelds Cup in Riga (rechts), mit ihrer Finalgegnerin Viktoria Øverby aus Norwegen
„Im Großen und Ganzen zufrieden“: Luisa Scheel, Gewinnerin des Freidenfelds Cup in Riga (rechts), mit ihrer Finalgegnerin Viktoria Øverby aus Norwegen

Die 18-Jährige vom SV Warnemünde besiegte im Finale die EM-Dritte Viktoria Øverby aus Norwegen mit 3:0 und freut sich jetzt auf ihren Einsatz in der Brandenburgliga, die am 6. November auch in Rostock Station macht.

Rostock | Nächster großer Erfolg für Ringerin Luisa Scheel vom SV Warnemünde: Die Deutsche Vize-Meisterin in der Gewichtsklasse bis 62 Kilogramm – zudem jeweils Fünfte bei den Juniorinnen-Europa- und -Weltmeisterschaften – entschied den internationalen Freidenfelds Cup in der lettischen Hauptstadt Riga für sich. „Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden“ Ku...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite