Ringen in Rostock : Justin Schimpf vom PSV kämpft am Sonntag um die Bronzemedaille

von 28. August 2021, 18:03 Uhr

svz+ Logo
Hatte bei den Deutschen Meisterschaften in der Sporthalle Warnemünde viel Grund zum Jubeln: Justin Schimpf vom PSV Rostock. Das Finale verpasste er allerdings knapp.
Hatte bei den Deutschen Meisterschaften in der Sporthalle Warnemünde viel Grund zum Jubeln: Justin Schimpf vom PSV Rostock. Das Finale verpasste er allerdings knapp.

An Tag zwei der Deutschen Meisterschaften der männlichen A-Jugend in der Disziplin Griechisch-Römisch reduzierten sich die Edelmetall-Hoffnungen der Gastgeber auf den 16-Jährigen. Er zeigte bisher ein tolles Turnier.

Warnemünde | Am Sonnabend, dem zweiten Tag der Deutschen Ringer-Meisterschaften der männlichen A-Jugend in der Disziplin Griechisch-Römisch, war von den fünf einheimischen Teilnehmern bis zur Mittagspause nur noch Justin Schimpf vom PSV Rostock in der Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm ungeschoren geblieben. Er gewann in der Sporthalle Warnemünde auch seinen zweiten ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite