Eishockey in Rostock : Jetzt sind die Piranhas des REC zum Siegen verdammt

von 31. März 2021, 15:32 Uhr

svz+ Logo
„Wir sind gegen Hamm und in Erfurt zum Siegen verdammt“, weiß REC-Vizepräsident Christian Trems.
„Wir sind gegen Hamm und in Erfurt zum Siegen verdammt“, weiß REC-Vizepräsident Christian Trems.

Nach der 3:6-Enttäuschung gegen Herford muss das für Donnerstag geplante Duell mit Krefeld Corona-bedingt ausfallen.

Rostock | Im Rennen um einen Pre-Play-off-Platz war das 3:6 gegen Herford ein herber Rückschlag für die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs. „Wir haben es im zweiten Drittel hergeschenkt (1:3 – d. Red.). Da konnten wir nicht an die guten Leistungen aus den Spielen zuvor (in Herne 5:2, Krefeld 4:0 – d. Red.) anknüpfen, waren zu unkonzentriert und kassierte...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite