Eishockey in Rostock : REC Piranhas verlieren 3:6 gegen den Herforder EV

von 30. März 2021, 22:30 Uhr

svz+ Logo
Als Thomas Voronov das 1:1 erzielte, war noch alles drin für die Piranhas, doch am Ende stand es 3:6.
Als Thomas Voronov das 1:1 erzielte, war noch alles drin für die Piranhas, doch am Ende stand es 3:6.

Als Matthew Pistilli zum 2:4 traf, schien noch was möglich zu sein, doch Anfang des dritten Drittels war es dann vorbei.

Rostock | Mit 3:6 (1:1, 1:3, 1:2) unterlagen die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs am späten Dienstagabend „zu Hause“ in der Hamburger q.beyond Arena dem Herforder EV. Dort geht es auch am Donnerstag erneut gegen den Krefelder EV 81 weiter, der am Sonntag mit 4:0 bezwungen worden war. Vorher hieß es 5:2 in Herne – und wie gut hätte der dritte Sieg in Fo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite