Fußball-Landespokal : Die kleine Chance nutzen

von 13. Dezember 2018, 19:36 Uhr

svz+ Logo
Mit großer Vorfreude geht Pastow-Trainer Heiner Bitttorf (rechts, hier mit Co-Trainer Torsten „Totti” Kussin) in das Pokal-Achtelfinale gegen den Torgelower FC Greif: „Das sind genau die Spiele, auf die man sich als Fußballer, Trainer oder Sportler am meisten freut.“ Foto: Georg  Scharnweber
Mit großer Vorfreude geht Pastow-Trainer Heiner Bitttorf (rechts, hier mit Co-Trainer Torsten „Totti” Kussin) in das Pokal-Achtelfinale gegen den Torgelower FC Greif: „Das sind genau die Spiele, auf die man sich als Fußballer, Trainer oder Sportler am meisten freut.“ Foto: Georg Scharnweber

Der SV Pastow geht als Außenseiter in das Viertelfinale des Fußball-Landespokals gegen den Torgelower FC Greif

Rostock | „Das Beste kommt zum Schluss. Es ist für uns eine Ehre, dass wir noch ein Spiel bestreiten dürfen, obwohl die meisten Teams schon in der Winterpause sind, weil wir uns das durch Leistung verdient haben“, sagt Trainer Heiner Bittorf vor dem Viertelfinale im Fußball-Landespokal seines SV Pastow gegen den Oberligisten Torgelower FC Greif. Mittagessen fäl...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite