Para-Schwimmen in Rostock : Jungs vom Hanse-SV sorgen zum Auftakt in Berlin für Paukenschläge

von 17. Juni 2021, 18:27 Uhr

svz+ Logo
Schwammen am Donnerstag in Berlin gleich mehrfach Bestzeiten: Nils Hutschreuther (links) und Leon Bennarndt (rechts), hier mit ihrem Vereinskameraden vom Hanse-SV Sammy Tröh
Schwammen am Donnerstag in Berlin gleich mehrfach Bestzeiten: Nils Hutschreuther (links) und Leon Bennarndt (rechts), hier mit ihrem Vereinskameraden vom Hanse-SV Sammy Tröh

Über 100 Meter Schmetterling stürmen die von André Wilde trainierten Leon Bennarndt und Nils Hutschreuther am ersten Tag der offenen Deutschen Meisterschaften zu neuen Bestzeiten und waren zudem beste Deutsche.

Rostock | Die Para-Schwimmer des Hanse-Schwimmverein Rostock sind am Donnerstag mit Paukenschlägen in die 33. offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin gestartet. Auf der 50-Meter-Bahn stellten die Jungen von Landestrainer André Wilde durchweg Bestleistungen auf. Den Anfang machte Leon Bennarndt (B-Jugend) über 100 Meter Schmetterling: Er verbesserte si...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite