Para-Schwimmen in Rostock : Jungs vom Hanse-Schwimmverein erneut mit einem starken Auftritt

von 18. Juni 2021, 18:05 Uhr

svz+ Logo
Sie alle verbesserten ihre Hausrekorde (von links): Nils Hutschreuther, Sammy Tröh, Leon Bennarndt
Sie alle verbesserten ihre Hausrekorde (von links): Nils Hutschreuther, Sammy Tröh, Leon Bennarndt

Sie hauten ein Ding nach dem anderen raus: Leon Bennarndt, Nils Hutschreuther und Sammy Tröh stellten bei den 33. offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin allesamt neue Hausrekorde auf.

Rostock | Die Para-Sportler des Hanse-Schwimmvereins Rostock haben auch am zweiten Tag der 33. offenen Deutschen Meisterschaften in Berlin ein Ding nach dem anderen rausgehauen. Für Leon Bennarndt (Jahrgang 2006) und Nils Hutschreuther (2005) standen die 100 Meter Freistil, für Sammy Tröh (2003) die 50 m Rücken im Fokus. Das Trio verbesserte seine Hausrekord...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite