Tischtennis : Herren des TSV Rostock Süd hadern mit vergebenen Chancen

von 23. November 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Zwar verloren Chris Rehberg (links) und Mathias Wähner ihr Doppel gegen den SC Poppenbüttel, dafür konnte das Duo aber jeweils einen Einzelsieg verbuchen. Am Ende verlor der TSV Rostock Süd dennoch mit 3:7.
Zwar verloren Chris Rehberg (links) und Mathias Wähner ihr Doppel gegen den SC Poppenbüttel, dafür konnte das Duo aber jeweils einen Einzelsieg verbuchen. Am Ende verlor der TSV Rostock Süd dennoch mit 3:7.

Im Regionalliga-Heimspiel gegen den SC Poppenbüttel (3:7) war für die Ostseestädter in jedem Fall mehr drin.

Rostock | Schade: Für die Tischtennis-Herren des TSV Rostock Süd (10. Platz/1:13 Punkte) war im Heimspiel gegen den SC Poppenbüttel (5./7:7) mehr drin, als die 3:7-Niederlage. „Ich habe mich schon sehr geärgert, auch über meine eigenen Spiele. Diesmal haben wir es leider nicht geschafft, in der oberen Hälfte zu punkten“, sagt Til Puhlmann, Mannschaftsverantwort...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite