Boxen : Die Pokale gehen nach Russland und Dänemark

von 06. Juni 2019, 17:20 Uhr

svz+ Logo
Stehen für den internationalen Charakter des Hanse Grand Prix (von links): Andrei Zapisov (Trainer von Daniel Ivanov), PSV-Coach Thomas Milster, Daniel Ivanov, Arne Lund Christensen (Trainer von Mikkel Gribsholt), Mikkel Gribsholt und Kampfrichter Lothar Stielicke.
Stehen für den internationalen Charakter des Hanse Grand Prix (von links): Andrei Zapisov (Trainer von Daniel Ivanov), PSV-Coach Thomas Milster, Daniel Ivanov, Arne Lund Christensen (Trainer von Mikkel Gribsholt), Mikkel Gribsholt und Kampfrichter Lothar Stielicke.

Die zweite Auflage des Hanse Grand Prix hat mehr als doppelt soviele Teilnehmer wie zur Premiere im vorigen Jahr.

Rostock | Mehr als 200 Sportlerinnen und Sportler aller Altersklassen aus Deutschland, Russland, Polen, Dänemark und den Niederlanden boxten an zwei spannenden Turniertagen mit über 150 Kämpfen in der Rostocker Ospa-Arena beim 2. Hanse Grand Prix um die Medaillen. Auch die Teilnehmer des Organisators der Veranstaltung, des PSV Rostock, zeigten sich in sehr g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite