Handball in Rostock : HC Empor „kegelt“ Erstliga-Absteiger mit 22:19 aus der Stadthalle

von 12. September 2021, 21:13 Uhr

svz+ Logo
Gehalten! Es steht Leon Mehler ins Gesicht geschrieben: Auch die Leistung der Torhüter war spielentscheidend für Empor beim 22:19 gegen Nordhorn. Links Tim Völzke.
Gehalten! Es steht Leon Mehler ins Gesicht geschrieben: Auch die Leistung der Torhüter war spielentscheidend für Empor beim 22:19 gegen Nordhorn. Links Tim Völzke.

„Meine Jungs haben von der ersten bis zur letzten Minute unbändigen Kampfgeist an den Tag gelegt“, freute sich Trainer Till Wiechers über den Sieg gegen den Favoriten HSG Nordhorn-Lingen vor 2211 begeisterten Zuschauern.

Rostock | Das ist ein Ding: Aufsteiger schlägt Favoriten und holt sich in der 2. Handball-Bundesliga die ersten Punkte! Mit 22:19 (11:8) „kegelte“ der HC Empor Rostock am Sonntagabend vor 2211 Zuschauern den Erstliga-Absteiger HSG Nordhorn-Lingen aus der Stadthalle. „Das war Handball mit Herz“ „Das war Handball mit Herz. Meine Jungs haben von der ersten b...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite