HC Empor Rostock : Alles Mögliche für den Sieg tun

von 11. April 2019, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Zwar soll im Rückraum nicht alles auf den Schultern von André Meuser lasten, aber sieben Tore von ihm wie beim 27:24  im Hinspiel könnte Empor morgen wieder gut gebrauchen! Foto: Georg Scharnweber
Zwar soll im Rückraum nicht alles auf den Schultern von André Meuser lasten, aber sieben Tore von ihm wie beim 27:24 im Hinspiel könnte Empor morgen wieder gut gebrauchen! Foto: Georg Scharnweber

Der Handball-Drittligist trifft am Sonnabend in der Ospa-Arena auf die Bundesliga-Reserve des TSV Burgdorf II

Rostock | Vier Spiele = acht Pluspunkte – vor dieser Aufgabe steht Handball-Drittligist HC Empor Rostock, soll es mit der Meisterschaft der Nord-Staffel sowie der Aufstiegs-Relegation noch klappen. Mit einem Erfolg am Sonnabend (19 Uhr Ospa-Arena) über den TSV Burgdorf II können sich die Schützlinge von Trainer Till Wiechers das nötige Selbstvertrauen für das v...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite