Rudern : Ergometer-Test in Kessin: Das ist erst mal in Ordnung

von 12. Juli 2020, 17:07 Uhr

svz+ Logo
Quält sich für die EM auch am Ergo: Tori Schwerin vom ORC, hier im Dezember 2019 auf dem Weg zum Landesmeister-Titel bei den Frauen B.  Links Juniorin Mathilda Kitzmann (Rostocker Ruder-Club), rechts Maike Böttcher (Greifswalder RC Hilda 1892).
Quält sich für die EM auch am Ergo: Tori Schwerin vom ORC, hier im Dezember 2019 auf dem Weg zum Landesmeister-Titel bei den Frauen B. Links Juniorin Mathilda Kitzmann (Rostocker Ruder-Club), rechts Maike Böttcher (Greifswalder RC Hilda 1892).

Simon Klüter und Tori Schwerin bleiben im Rennen um die Europameisterschaften, Maike Böttcher und Noreen Junges nicht.

Rostock | „Das Abschneiden war ein bisschen durchwachsen, andererseits aber auch vollkommen in Ordnung, denn nach nur acht Wochen Training kann man nicht erwarten, dass da Bestzeiten rauskommen“, schätzte Olympiastützpunkt-MV-Coach René Burmeister den Ergometer-Test „seiner“ Ruder-Europameisterschafts-Kandidaten über 2000 Meter am Sonnabend am Bundesstützpunkt K...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite