Fußball : Doberaner FC spielt am Freitag erneut unter Flutlicht

von 21. November 2019, 16:34 Uhr

svz+ Logo
Würde die Heimspiele am liebsten immer am Freitagabend austragen: Ronny Susa, Trainer des Doberaner FC
Würde die Heimspiele am liebsten immer am Freitagabend austragen: Ronny Susa, Trainer des Doberaner FC

Für Schlusslicht SV Hafen gibt es in der Landesliga West nach dem „Umzug“ auf den Kunstrasen keine Ausreden mehr.

Rostock | Am 13. Spieltag der Fußball-Landesliga West läuft der Doberaner FC (3./ 23 Punkte) erneut am Freitagabend unter den Tiefstrahlern seines Kunstrasen-Platzes am Busbahnhof auf. Ab 19.30 Uhr ist der DFC gegen den Vorletzten FC Anker Wismar II (15./4) klar favorisiert, „aber man muss sich jeden Sieg erst erarbeiten. Doch wir spielen momentan zielstrebig, ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite