Eishockey : Die REC Piranhas wollen den Negativtrend stoppen

von 22. November 2019, 11:01 Uhr

svz+ Logo
Erzielte beim 3:9 bei den Hannover Scorpions das bislang letzte Tor für die  REC Piranhas: der slowakische Stürmer Roman Tomanek
Erzielte beim 3:9 bei den Hannover Scorpions das bislang letzte Tor für die REC Piranhas: der slowakische Stürmer Roman Tomanek

Nach vier Niederlagen in Serie streben die Rostocker am Freitagabend gegen die Moskitos Essen den siebten Saisonsieg an.

Rostock | Es läuft nicht mehr rund für die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs in der Oberliga Nord. Zuletzt kassierten sie vier Niederlagen in Serie. Nahmen die Raubfische beim 4:5 nach Penaltyschießen in Krefeld immerhin noch einen Zähler mit, gingen sie gegen Duisburg (1:3), im Vergleich mit den Hannover Scorpions (3:9) und zuletzt im Heimspiel gegen Tilb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite