Eishockey : Die Effizienz der Füchse macht den Unterschied

svz+ Logo
Es ging nach dem torlosen ersten Drittel so gut weiter mit dem 1:0 durch Viktor Beck (an der Scheibe), doch am Ende gewann Duisburg zum achten Mal hintereinander.
Es ging nach dem torlosen ersten Drittel so gut weiter mit dem 1:0 durch Viktor Beck (an der Scheibe), doch am Ende gewann Duisburg zum achten Mal hintereinander.

Der REC kassiert beim 1:3 in Duisburg alle Gegentore in Unterzahl, trifft selbst fünf Minuten mit einem Mann mehr nicht.

Exklusiv für
SVZ+ Nutzer
svz+ Logo

von
08. November 2019, 22:18 Uhr

Rostock | 1:3 (0:0, 1:2, 0:1) verloren die Piranhas des Rostocker Eishockey-Clubs am Freitagabend in der Oberliga Nord bei den Füchsen Duisburg. Die enorm schwere Aufgabe bei den nunmehr achtmal in Folge siegre...

oktsoRc | 1:3 0,:(0 12,: :10) erornlve eid iahPsarn des oocreRtks CysiE-esuhclbok ma dbienragteaF ni edr Oielrbag odNr ieb dne Fsehncü buigDus.r

Dei meron cwseehr abeAufg bei den muenrhn malctah in olFge enieigsehcr sgeGbneatr ahnm rde CRE zueahn tim oellvr aeleKpl in gfnfrA.i Dre ttluzze rleezetvt niotansnCt pmonKona gpk)Sunnl(eegr raw bonese eirwed ibeda eiw dre tmi eneri rFzörienezdl edr sbäreinE rBelni snuriJo tseuagateestt Tmi .Jgneu hAuc gugezuNan hliP ngtiiehMl enntok ekmwtnrii. Enzigi rnMvai üeKrrg tsemus ohnc mti reoeKenbimnpl es.anps

Dsa eerts letitrD nteeed oots.rl telnaishfcreMstan kriD aWmee:nni „eWi etawrter hta snu iusurgbD ievl igä.tfbechst riW ahbne se nnthei earb anlbgis hlcirwik tgu techgma und sgrenot noerv slbeefnal üfr edn nenie edro adeernn ztkn.Ae rLdeei ntkoenn iwr esnrue trsee Üelbzrha ctnih un.ne“zt

uchA die twiezne 20 uMnient ingenf die etokRocsr nkrrneteziot n,a inhne ngegla asgro dei uF,gnürh ohcd nadn izetnge die eFhcsü rhei Kaessl und eiEfziznf mi zrbe.Üsahpiell m:neWenai edie„rL wdriee mal nrsue selnike beloPmr – ide ftS…kaabrn“

asD ek„eiln bPreol“m hteüfr uhca zmu ,1:3 reähnwd rde CER bsetsl neei ilrezÜFh-Mun-üenftbna htcni nuztne ko.etnn iDe„ Jusgn hbaen hig,tftege rtegerkac nud f,gkmätep elasl egeegn,b dohc dei fzEnzieif des grseenG in elabrÜhz cthema eehut ned nseehirdt.Uc eh!cSd“a

CER niPsahra: hisrcUb ihecrSn()ed – g,nuJe ,ientMhgil Bdtagaur,m Gnesgtr,u m,ntaraHn lhK,o tWsie – c,Bkeer Vonorv,o oem,ankT in,babRa eRiht,rc P,rakeu keBc, lBcoek,tr kraKu, Kpmoanon

Teor: :10 kceB lgr9.e/oV:a(2 ,itgliMn)eh 1:1 iecrbAebrmo 13(. – in ,a)Üezbhlr :21 stelreV 04(. – in bazh,)erÜl 13: naSinal 4(2. – in zÜhe)alrb

ietSn:framnut uugbsriD 7, Rkotocs .6 sZ:uechrua 659

eWtire ghet se stre encshtä c:Weho .51 eNrvomeb 20 rhU ebi edn oHanvenr soriponcS dnu ma 17. rvNebmoe ni der hemishncei ilhaEels icegeSllalihln genge dei blTgiru erppTsar

zur Startseite