Goalball in Rostock : Reno Tiede findet versöhnliche Worte nach dem Paralympics-Aus

von 30. August 2021, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Ein enttäuschter Reno Tiede nach dem 3:8 gegen China und dem Vorrunden-Aus der deutschen Goalballer bei den Paralympics in Tokio. Das Team war angereist, um Gold zu holen.
Ein enttäuschter Reno Tiede nach dem 3:8 gegen China und dem Vorrunden-Aus der deutschen Goalballer bei den Paralympics in Tokio. Das Team war angereist, um Gold zu holen.

Trotz der herben Enttäuschung mit dem Vorrunden-Aus blickt der Rostocker auf eine tolle Zeit zurück.

Rostock | Oft hat es in den vergangenen Jahren geklappt, doch bei den Paralympics in Tokio stach der letzte Trumpf der deutschen Goalballer diesmal nicht. Dabei sah es zunächst danach aus, als könnte der Rostocker Reno Tiede (RGC Hansa) mit seinen Emotionen die Partie doch noch rumreißen und den Medaillentraum am Leben erhalten. Beim Stand von 0:4 gegen China k...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite