Wasserspringen in Rostock : Der Internationale Springertag muss abgesagt werden

von 21. April 2021, 14:12 Uhr

svz+ Logo
Nicht nur zum Bedauern von Chef-Organisator Andreas Kriehn wird es in diesem Jahr keinen Springertag in der Rostocker Schwimmhalle Neptun geben.
Nicht nur zum Bedauern von Chef-Organisator Andreas Kriehn wird es in diesem Jahr keinen Springertag in der Rostocker Schwimmhalle Neptun geben.

„Alle bedauern es ehrlichen Herzens, doch ein anderer Weg war nicht möglich“, sagt Chef-Organisator Andreas Kriehn.

Rostock | Der 66. Internationale Springertag (zugleich 27. Grand Prix), der vom 10. bis 13. Juni in Rostock stattfinden sollte, ist vom Deutschen Schwimm-Verband und dem mit der Ausrichtung beauftragten Gastgeber-Verein abgesagt worden. „In der nicht einfachen Pandemie-Phase hatten wir alle freiwilligen Helfer um ihr Statement gebeten und anschließend gemein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite