HC Empor Rostock : Der Aufstiegs-Traum ist ausgeträumt

von 02. Juni 2019, 17:47 Uhr

svz+ Logo
Überwand den Konstanzer Keeper Simon Tölke (rechts) im Rückspiel sechsmal, doch es reichte nicht zum Aufstieg für Tim Völzke und seine Kollegen vom  HC Empor.
Überwand den Konstanzer Keeper Simon Tölke (rechts) im Rückspiel sechsmal, doch es reichte nicht zum Aufstieg für Tim Völzke und seine Kollegen vom HC Empor.

Einer Top-Saison fehlt der Punkt auf dem i – nach dem 29:34 in Konstanz bleiben die Rostocker Handballer in der 3. Liga.

Rostock | Gewogen und für die 2. Handball-Bundesliga noch für zu leicht befunden – der HC Empor Rostock bleibt drittklassig und wird in der Saison 2019/20 einen neuen Anlauf nehmen. Die Hansestädter scheiterten nach dem Aus in der ersten Relegationsrunde gegen die HSG Krefeld auch im zweiten Duell der Verlierer nach dem 31:31 auf eigenem Parkett am Sonnabend be...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite