Schwimmen : Denise Grahl erkämpft bei Para-WM Silber und Bronze

von 15. September 2019, 21:00 Uhr

svz+ Logo
Darf sich über ihre nächsten beiden WM-Medaillen freuen: Denise Grahl, hier auf einer Archivaufnahme
Darf sich über ihre nächsten beiden WM-Medaillen freuen: Denise Grahl, hier auf einer Archivaufnahme

Die Rostockerin vom Hanse-Schwimmverein glänzt in London auf den Freistil-Strecken 100 und 50 Meter.

Rostock | Denise Grahl vom Hanse-Schwimmverein Rostock ist und bleibt für Bundestrainerin Ute Schinkitz (Ostseebad Nienhagen) mit Blick auf die Paralympics 2020 in Tokio eine Medaillenkandidatin. Die „Silberne“ von Rio de Janeiro 2016 über 50 Meter Freistil holte bei ihrer dritten Teilnahme an Para-Weltmeisterschaften Edelmetall Nummer fünf und sechs. Nach Bron...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite