Rückblick : Das Corona-Jahr 2020 in Rostocks Sport

von 28. Dezember 2020, 15:44 Uhr

svz+ Logo
Kraftraum des Ruder-Bundesstützpunktes Kessin – in der Corona-Hochzeit auch von den Kaderathleten nur einzeln mit persönlicher Desinfektion der Geräte zu benutzen. Europameisterschafts-Teilnehmerin Christin Stöhner geht auf den etwa 150 Quadratmetern zwischen den Geräten fast verloren…
Kraftraum des Ruder-Bundesstützpunktes Kessin – in der Corona-Hochzeit auch von den Kaderathleten nur einzeln mit persönlicher Desinfektion der Geräte zu benutzen. Europameisterschafts-Teilnehmerin Christin Stöhner geht auf den etwa 150 Quadratmetern zwischen den Geräten fast verloren…

Völlig normal geht es los – doch letztlich müssen sogar Olympia und die Fußball-EM verschoben werden.

Rostock | Das „Jahr des Erregers“ beginnt völlig normal, entwickelt sich aber nach zehn Wochen so dramatisch, wie es auch oder gerade im Sport niemand jemals vorher erlebte oder sich ausgemalt hätte – bis hin zur Verschiebung der Olympischen Spiele und der Fußball...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite