Wasserspringen : Bundestrainer kann sich positiven Test nicht erklären

von 17. Februar 2021, 17:38 Uhr

svz+ Logo
Wieso es trotz der beherzigten strengen Maßnahmen zu einem positiven Corona-Test bei den Wasserspringern kommen konnte, ist Bundestrainer Lutz Buschkow ein Rätsel.
Wieso es trotz der beherzigten strengen Maßnahmen zu einem positiven Corona-Test bei den Wasserspringern kommen konnte, ist Bundestrainer Lutz Buschkow ein Rätsel.

Lutz Buschkow reagiert betroffen darauf, dass sich eine der Sportlerinnen trotz aller Vorsicht mit Corona infizierte.

Rostock | Die Nationalmannschaft Wasserspringen hat einen Corona-Fall. Wie Chef-Bundestrainer Lutz Buschkow auf NNN-Nachfrage bestätigte, wurde eine Sportlerin positiv auf SARS-CoV-2 getestet. „Erklären kann ich mir das nicht. Im Zusammenhang mit Lehrgängen halten sich Trainer, Sportler und andere in die Camps einbezogene Personen voll an die vom Deutschen S...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite