Für den guten Zweck : „Benefiz Inline Skate Run 2020“ bringt 3000 Euro ein

von 04. September 2020, 14:33 Uhr

svz+ Logo
Eric Wendt (links) und Mario Bäumler mussten sich als Beste der Männer beim „Benefiz Inline Skate Run 2020“ zunächst einen Siegerpokal teilen. Die Nasenbären hatten nicht mit einem Doppelsieg gerechnet. Eine zweite Trophäe wird nachgereicht.
Eric Wendt (links) und Mario Bäumler mussten sich als Beste der Männer beim „Benefiz Inline Skate Run 2020“ zunächst einen Siegerpokal teilen. Die Nasenbären hatten nicht mit einem Doppelsieg gerechnet. Eine zweite Trophäe wird nachgereicht.

Dabei waren nur 50 Starter dem Aufruf der Rostocker Nasenbären zum Laufen auf dem 800-Meter-Kurs im IGA-Park gefolgt.

Rostock | Wohl den aktuellen Umständen geschuldet, kamen unlängst nur knapp 50 Starter mit entsprechenden „Sponsorenverträgen“ zum „Benefiz Inline Skate Run 2020“ des 1. Inline Hockey Clubs Rostocker Nasenbären in den IGA-Park. Aber die „Verträge“ für jede gelaufene Runde hatten es wieder in sich, denn rund 3000 Euro wurden für mehrere gute Zwecke auf dem 800-Me...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite