Segeln in Rostock : Der ASVW strebt einen Podiumsplatz als Geschenk zur Hochzeit an

von 15. September 2021, 15:13 Uhr

svz+ Logo
Sie „tragen die Verantwortung“, dass der ASVW auch an diesem Wochenende mit Heimvorteil  genau wie zum Auftakt in Überlingen (Bodensee/3.) und danach in Hamburg (Außenalster/2.) möglichst wieder auf einen Podestplatz segelt (von links): Hauke Sponholz, Taktiker Willy Brandt, Steuerfrau Johanna Meier und  Benjamin Franke.
Sie „tragen die Verantwortung“, dass der ASVW auch an diesem Wochenende mit Heimvorteil genau wie zum Auftakt in Überlingen (Bodensee/3.) und danach in Hamburg (Außenalster/2.) möglichst wieder auf einen Podestplatz segelt (von links): Hauke Sponholz, Taktiker Willy Brandt, Steuerfrau Johanna Meier und Benjamin Franke.

Teammitglied Hauke Sponholz hat kirchlich geheiratet – nach der Feier wollen die Warnemünder ab Freitag mit Heimvorteil ihre gute Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga festigen.

Rostock | Wenn man so will, führten „Gewichtsprobleme“ dazu, dass für den Akademischen Segelverein Warnemünde am 3. Spieltag auf der Kieler Förde nur Rang 13 unter den 18 Mannschaften der 2. Bundesliga heraussprang. „Bei stürmischen Bedingungen waren wir als sehr leichte Crew schlicht nicht konkurrenzfähig. Kabbelwellen und Überdruck in den Segeln zeigten sc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite