MV-Liga : Acht DSV-Treffer am Stück bringen Kehrtwende

von 25. November 2019, 14:38 Uhr

svz+ Logo
Doberans Daniel Finkenstein dreht jubelnd ab, hinten Maik Hintze und Johannes Spitzner (beide SVW).
Doberans Daniel Finkenstein dreht jubelnd ab, hinten Maik Hintze und Johannes Spitzner (beide SVW).

Mindestens eine Halbzeit lang schnupperte der SV Warnemünde am Derby-Sieg gegen den Bad Doberaner SV.

Rostock | Sicher ein Höhepunkt in der laufenden Saison in der MV-Liga der Handballmänner: Rappelvolle Halle im Groß Kleiner Gerüstbauerring, tolle Stimmung und eine Handball-Kost vom Feinsten mit viel Spannung und Dramatik. Am Ende setzten sich die höherklassig erfahrenen Gäste aus der Münsterstadt gegen die recht junge Truppe von der Warnowmündung mit 28:26 To...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite