Rostock Seawolves : 930 Kilometer – die längste Auswärtsfahrt der Saison

von 08. Januar 2021, 20:33 Uhr

svz+ Logo
Hier noch gemeinsam im Trikot der Seawolves, am Sonnabend Kontrahenten: Michael Jost – der weiß, wie es ist, über 900 Kilometer zu einem Spiel zu fahren – und Chris Frazier (mit Ball), der inzwischen für die Panthers Schwenningen aufläuft. Rechts der frühere Rostocker Coach Milan Skobalj.
Hier noch gemeinsam im Trikot der Seawolves, am Sonnabend Kontrahenten: Michael Jost – der weiß, wie es ist, über 900 Kilometer zu einem Spiel zu fahren – und Chris Frazier (mit Ball), der inzwischen für die Panthers Schwenningen aufläuft. Rechts der frühere Rostocker Coach Milan Skobalj.

Der hiesige Basketball-Zweitligist spielt am Sonnabend in Schwenningen. Es gibt ein Wiedersehen mit Frazier und Bryant.

Rostock | Die erste Auswärtsfahrt im neuen Jahr ist für die Seawolves zugleich die längste der gesamten Saison in der 2. Basketball-Bundesliga ProA. Am Sonnabend um 18 Uhr treten die Rostocker bei den wiha Panthers Schwenningen an. Beide Teams trennen 930 Kilometer. In der vergangenen Saison gestalteten die Seawolves ihr Gastspiel im Schwarzwald siegreich. Beim ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite