zur Navigation springen

Leichtathletik : 680 laufen fürs Hospiz

vom
Aus der Redaktion der Norddeutschen Neuesten Nachrichten

3. City Sport-Abendlauf von der Eishalle durch den Wald bis zum LT lockt Hobby- und Topathleten an

von
erstellt am 14.Aug.2014 | 10:00 Uhr

Bunte Zelte, eine Hüpfburg für Kinder und dazwischen viele Sportbegeisterte in quitschgrünen Shirts: Die Stimmung im Barnstorfer Wald beim gestrigen 3. City Sport-Abendlauf zugunsten des Hospizes war bestens. „Das bürgerschaftliche Engagement ist toll“, freut sich Hospiz-Leiter Birger Birkholz.

Peter Gohlke von City Sport und André Stache vom Sportclub Laage haben den Lauf gemeinsam organisiert. „Ich bin begeistert von den vielen Anmeldungen und dem großen Interesse für das Hospiz“, sagt Gohlke. Auch Stache ist zufrieden – „ich laufe mit meiner Kinderlaufgruppe selbst eine Runde“, so der Gruppenleiter.

„Für mich ist das hier Training für den Ostsee-Lauf“, sagt Arne Mundt aus Brodhagen. Der 46-Jährige kleidet sich bei City Sport ein und freut sich, Gutes für das Rostocker Hospiz zu tun.

Nachdem die Läufer durch den Wald bis zum LT und zurück durch den Park ins Ziel gelangt waren, erhielt Gohlke für seinen Einsatz für die Leichtathletik in Rostock und Umgebung sogar noch die Ehrennadel des Leichtathletikverbands Mecklenburg-Vorpommern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen