zur Navigation springen
Lokaler Sport

15. Dezember 2017 | 19:07 Uhr

Persönliche Rekordflut beim LAC

vom
Aus der Redaktion des Güstrower Anzeiger

Mühl Rosiner Leichtathleten sahnen bei der Landes-Hallenmeisterschaften in Neubrandenburg etliche Medaillen ab

235 Teilnehmer aus 23 Vereinen wetteiferten in den Altersklassen U10 und U12 im Sportforum Neubrandenburg bei den Landes-Hallenmeisterschaften um die Medaillen. Die Schüler U10 traten in einem Dreikampf (50 Meter-Sprint, Weitsprung, 800 Meter) und die Schüler U12 in einem Vierkampf (50-Meter-Sprint, Weitsprung, Hochsprung, 800 Meter) an. Die Teilnehmer vom LAC Mühl Rosin setzten sich gut in Szene. Die Staffeln wurden zu Beginn der Veranstaltung gelaufen. So lief die Staffel über die 6x100 Meter in der U12 auf Platz drei in 1:31,93 Minute. In der sehr jungen Besetzung Johann Gebauer, Celina Schimanski, Ole Burmeister, Meike Papenhagen, Thore Schröder und Amy Seefeldt wurde ein sehr guter Lauf mit perfekten Stabwechseln gezeigt.

Für eine gute Leistung sorgte der zehnjährige Lennard Zeitel. Er belegte im Vierkampf den 4. Platz (8,46 Sekunden, 3,77 Meter, 1,10 Meter, 3:00,91 Minuten). In der Altersklasse 11 erkämpfte sich Ole Burmeister mit tollem Kampfgeist ebenfalls den 4. Platz (7,58sec, 4,04m, 1,20m, 2:59,61min). Florence Ramlow konnte sich in der Altersklasse 9 im Dreikampf über einen 6. Platz freuen. (8,20sec., 3,65m, 3:27,94min). Insgesamt wurden 18 persönliche Bestleistungen aufgestellt.

Weitere Ergebnisse:

AK 9: 16. Lena Winkler (8,43sec, 3,03m, 3:23,10min)
AK 10: 10. Amy Seefeldt (8,45sec., 3,42m, 1,05m, 3:03,19min), 15. Meike Papenhagen (8,65sec, 3,24m, 1,10m, 3:23,69min), 19. Celina Schimanski (8,53sec, 3,40m, 1,05m, 3:34,31min), 12. Thore Schröder (8,38sec, 3,48m, 1,10m, 3:15,00min), 18. Johann Gebauer (8,31sec, 3,33m, 1,05m, 3:17,31min), 25. Till Stapel (8,89sec, 3,16m, 0,95m, 3:12,56min).


7x Gold, 6x Silber und 4x Bronze


Mit den Landesmeisterschaften der Jugendlichen U14, U18 und der Erwachsenen wurde die Reihe der Hallentitelkämpfe im Neubrandenburger Sportforum abgeschlossen. Die 19 Teilnehmer vom LAC Mühl Rosin setzten sich sehr gut in Szene und kehrten mit sieben Gold-, sechs Silber- und vier Bronzemedaillen heim. Weitere zwölf Plätze auf dem erweiterten Podest vier bis sechs zeichnet das gute Abschneiden aus.

Erfolgreichste Athleten waren Erik und Julius Hühnel sowie Nils Seefeldt. In der Altersklasse (AK) 12 lief Erik über 60m Hürden in 10,31 Sekunden (persönliche Bestleistung/pB) zu Gold vor seinem Vereinskameraden Nils Seefeldt 10,56 Sekunden (ebenfalls pB) ins Ziel. Auch erstmalig im Kugelstoßen durfte sich Erik mit 8,35 Meter über Gold freuen. Im Weitsprung verpasste er die Bronzemedaille mit 4,60 Meter nur um einen Zentimeter und belegte den 4. Platz. Im Hochsprung reichte es mit 1,35 Meter zum 6. Platz.

Nils sprang im Weitsprung zu Silber mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 4,66 Meter. Den 60-Meter-Sprint beendete er mit 8,82 Sekunden (pB) und im Hochsprung gelangen ihm 1,35 Meter. Damit belegte er den 5. Platz.

Julius, der in der AK 13 an den Start ging, legte einen sensationellen Lauf über die 60-Meter-Hürden hin. Mit einer Zeit von 9,79 Sekunden (pB) durfte er sich die Goldmedaille umhängen lassen. Zu Silber reichte es im Weitsprung mit 4,98 Meter. Platz vier belegte er im Kugelstoßen mit 9,13 Meter und im Hochsprung Platz 5 mit 1,35 Meter.

Mit einem Debüt im Stabhochsprung und Kugelstoßen erkämpften sich die 12-jährigen Mädchen Marie Uhlendorf mit 1,80 Meter (pB) die Gold- und Leandra Kunkel mit 7,81 Meter (pB) die Silbermedaille. Über 60m Hürden lief Leandra 11,72 Sekunden. Und mit 1,20 Meter im Hochsprung belegte Leandra Platz 5.

Niclas Schulz sprang in der U18 im Stabhochsprung mit 2,30 Meter zu Gold. In der gleichen Altersklasse ging Patrick Kögler über 60 Meter und 200 Meter an den Start. Nach einer guten Vorlaufzeit von 7,52 Sekunden (pB) klappte der Start im Endlauf nicht perfekt. Außerdem musste sich Patrick gegen die starke Konkurrenz aus den Leistungszentren durchsetzen. So reichte es am Ende zu Platz 5 mit 7,59 Sekunden. Über 200 Meter lief er 25,08 Sekunden (pB) und belegte Platz 3. Zora Bibow erreichte im Stabhochsprung der U18 mit 2,50 Meter Platz 5.

Auch im Erwachsenenbereich, speziell bei den Männern, gingen fünf Athleten des LAC Mühl Rosins an den Start. So erkämpfte sich Carl Charlie Krüger mit 1,80 Meter vor seinem Vereinskollegen Jan Kawelke (1,75 Meter) die Goldmedaille. Mit 6,78 Meter sprang Christian Sieg im Weitsprung zu Silber. Über die 800 Meter belegte Tobias Naß in 2:07,29 Minuten den 3. Platz.

Sehr spannend und mit großem Kampfgeist ging es in den 4x200-Meter-Staffelwettbewerben zu, denn hier achteten die Kampfrichter ganz genau auf die Einhaltung der Wechselräume und das Betreten der Bahnmarkierungen. So lief die Mühl Rosiner Männerstaffel in der Besetzung Philipp Brüsehaber, Carl Charlie Krüger, Tobias Naß und Christian Sieg in 1:37,62 Minuten als erste über die Ziellinie. Die Staffeln in der U14 mit Julius Hühnel, Erik Hühnel, Mathies Schreiber, Nils Seefeldt (2:00,59 Minuten) und in der U18 mit Niclas Schulz, Simon Stieger, Wolfgang Biemann und Patrick Kögler (1:42,40 Minuten) erkämpften sich jeweils die Bronzemedaille. Die Mädchen in der U14 mit Hannah Gebauer, Leandra Kunkel, Emma Schröder und Isabel Gehlhar belegten in 2:06,34 Minuten den 5. Platz.

Insgesamt wurden 17 persönliche Bestleistungen aufgestellt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen