zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 20:51 Uhr

Handball : Zwischenrunde fest im Visier

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Grün-Weiß-A-Jugend empfängt in der Bundesliga Buxtehude und Recklinghausen

svz.de von
erstellt am 09.Nov.2017 | 23:05 Uhr

Zweimal standen die A-Juniorinnen des SV Grün-Weiß Schwerin in der Bundesliga bisher auf der Platte, zwei Spiele liegen jetzt noch vor ihnen. Dabei sind die Schwerinerinnen am Wochenende Gastgeber des letzten Spieltags ihrer Gruppe eins. Zu Gast in der Halle an der Reiferbahn ist zunächst am Sonnabend der Buxtehuder SV – am Sonntag gibt dann der PSV Recklinghausen seine Visitenkarte in Schwerin ab.

Zwei Spiele, die über Weiterkommen und Ausscheiden entscheiden werden. Die kommende Zwischenrunde haben die Schwerinerinnen dabei fest im Visier. Aufgrund der Vorleistungen reicht am Wochenende ein mickriger Zähler definitiv zum Weiterkommen. Gegen wen der geholt wird, spielt dabei keine Rolle. Allerdings werden sie bei den Grün-Weißen alles auf das Spiel am Sonntag setzen. Schon auswärts beim PSV Recklinghausen gelang mit einem 32:25-Sieg der perfekte Start in diese Bundesliga-Saison. Die zweite Partie beim Buxtehuder SV ging dagegen deutlich verloren. Ohnehin ist der amtierende deutsche Meister Buxtehude mit 6:0 Punkten bereits für die nächste Runde qualifiziert.

Dahinter streiten sich dann noch Schwerin und Recklinghausen um Platz zwei. „Wir werden natürlich auch das Spiel am Sonnabend gegen Buxtehude nicht kampflos abschenken und schauen, was geht. Und doch liegt der Fokus für uns auf der Recklinghausen-Partie. Das wird ein Spiel auf Messers Schneide“, prognostiziert Schwerins Trainer Tilo Labs.

Dabei könnten sich die Mädels aus der Landeshauptstadt sogar gegen Recklinghausen eine Niederlage leisten, wenn diese nicht höher ausfällt als der Auswärtssieg eben beim PSV. Auf so ein Rechenspiel wollen sich die Verantwortlichen des SV Grün-Weiß allerdings nicht einlassen, garantiert doch ein Weiterkommen in die nächste Runde drei weitere spannende Bundesliga-Spiele.

Beide Partien werden jeweils um 15 Uhr angepfiffen, Zuschauer sind natürlich herzlich willkommen.



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen