zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

18. November 2017 | 00:16 Uhr

Judo : Zwei Team-Siege dank zehn Ippons

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Judo-Kampfgemeinschaft MV gewinnt in der Regionalliga gegen den PSV Berlin mit 5:2 und gegen den TSV Rudow mit 5:1

svz.de von
erstellt am 20.Mai.2014 | 23:00 Uhr

Die Kampfgemeinschaft der Judoka Mecklenburg-Vorpommerns hat am vergangenen Wochenende die ersten Zähler in der Regionalliga Nord-Ost geholt. Der Oberliga-Aufsteiger zeigte sich nach den zwei Auftaktniederlagen zu Saisonbeginn in verbesserter Form und kehrte mit zwei Siegen und damit vier Punkten aus der Bundeshauptstadt zurück.

Gegner waren der Vorjahresachte PSV Berlin und der TSV Rudow, der mit zwei Siegen in die diesjährige Saison gestartet ist. Die KGJ M-V begann gegen den PSV Berlin. Die Mannschaft peitschte sich zu einem 5:2-Erfolg und belohnte sich mit den ersten Regionalligapunkten der Vereinsgeschichte. Damit waren die Mecklenburger an diesem Tag aber noch nicht zufrieden. Gegen den Tabellenzweiten TSV Rudow sollten die nächsten Punkte her. Und das gelang: Mit 5:1 fegte die KGJ M-V den TSV von der Matte und erkämpfte sich auch den zweiten Sieg an diesem späten Nachmittag. Mit 4:4 Punkten stehen die Judokas nun auf Platz fünf der Tabelle und schielen mit dieser Leistung weiter nach oben.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen