Badminton : Zwei Podestplätze erkämpft

Fabian Bebernitz zeigt seine Klasse bei norddeutscher Meisterschaft

von
30. Januar 2018, 23:57 Uhr

Die diesjährigen norddeutschen Badminton-Meisterschaften der U13 bis zur U19 wurden im schleswig-holsteinischen Preetz ausgetragen. Für den BSC 95 Schwerin ging Fabian Bebernitz an den Start, der sich in den Doppeldisziplinen jeweils einen Podestplatz erkämpfte.

Das Turnier begann mit den Mixedspielen, in denen der Schweriner mit seiner Partnerin vom TSV Trittau von Setzplatz drei aus gleich im ersten Spiel gegen seinen Doppelpartner Anton Riha und dessen Partnerin ran musste. Nach drei knappen Sätzen entschieden Bebernitz und Zabinski das Spiel für sich und zogen ins Halbfinale ein. Hier wartete eine Paarung aus Niedersachsen. Wieder entschieden drei knappe Sätze über Sieg und Niederlage, dieses Mal zu Ungunsten von Bebernitz und Partinerin, sodass beide Platz drei in der Mixedkonkurrenz belegten.

Der Tag darauf begann für Fabian Bebernitz mit dem Jungeneinzel U17 und auch hier musste er gleich im ersten Spiel gegen Anton Riha ran. Nach einem holprigen Start und einem verlorenen ersten Satz konnte sich das BSC-Talent zurückkämpfen und den zweiten Satz für sich entscheiden. Im dritten Satz entschied dann Riha haarscharf mit 22:20 das Spiel für sich. Bebernitz wurde Neunter.

Im darauffolgenden Jungendoppel startete Bebernitz dann an der Seite von Riha in die Konkurrenz. Von Setzplatz eins ausgehend besiegten sie ihre ersten Gegner relativ deutlich und zogen ins Halbfinale ein. Hier lieferten sie sich mit ihren Kontrahenten ein spannendes Dreisatzspiel, welches sie im Entscheidungssatz klar für sich entschieden. Im Endspiel gaben beide zwar noch einmal alles, jedoch reichte es am Ende nicht für den Sieg. Mit zwei knappen Satzniederlagen (17:21 und 19:21) blieb ihnen der Silberrang.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen