BC Traktor Schwerin : Weltmeisterin tritt bei den Europaspielen an

Otpimistisch für die nächsten Monate: Weltmeisterin Ornella Wahner und Trainer Michael Timm
Otpimistisch für die nächsten Monate: Weltmeisterin Ornella Wahner und Trainer Michael Timm

BC Traktor entsendet Ornella Wahner sowie Sarah Scheurich und Artur Ohanyan Ende Juni nach Minsk

23-11368222_23-66108197_1416392806.JPG von
08. Mai 2019, 12:00 Uhr

Schwerin | Drei Boxerinnen und Boxer des BC Traktor Schwerin bereiten sich derzeit intensiv auf den nächsten Saisonhöhepunkt vor: Ornella Wahner, Sarah Scheurich und Artur Ohanyan stehen im Aufgebot des Deutschen Boxsport-Verbands (DBV) für die European Games von 21. bis 30. Juni in Minsk. Im vorolympischen Jahr werden die Europameisterschaften aller olympischen Sportarten zeitgleich bei den Europa-Spielen ausgetragen.

Federgewichtlerin (bis 57kg) Ornella Wahner war dabei als erste deutsche Weltmeisterin für dieses Turnier gesetzt. Mittelgewichtlerin Sarah Scheurich und Artur Ohanyan, der im selben Limit antritt (bis 75 kg), verdienten sich ihre Nominierungen durch die Silbermedaillen beim internationalen Turnier in Köln, das als Ersatz für den abgesagten Chemiepokal aus dem Boden gestampft wurde.

Bis zu dreimal täglich Training

Derzeit trainiert das Trio bis zu dreimal täglich mit Chefcoach Michael Timm in Schwerin. In Kürze geht es mit der Nationalmannschaft ins Grundlagentrainingslager nach Österreich und Anfang Juni zum internationalen Sparringslehrgang nach Kienbaum. Von dort geht es dann direkt nach Minsk zu den Europaspielen.

Ziel der Schweriner Trainingsgruppe sind die Olympischen Spiele im kommenden Jahr. „Wir arbeiten auf dieses Ziel hin, aber ich lasse meine Sportler wissen und spüren, dass dieser Weg noch schwer und lang wird“, versichert Trainer Timm.

Ziel: Olympische Spiele in Tokio

Ein Großteil der Tickets für diesen absoluten Höhepunkt im Leben eines Sportlers wird bei den Weltmeisterschaften im Herbst vergeben. Die Männer ermitteln ihre Champions im September über zwei Wochen lang im russischen Yekaterinburg. Acht Boxer pro Gewichtsklasse qualifizieren sich dort für Olympia in Tokio. Anfang Oktober sind es dann die Frauen, die zehn Tage lang im südost-sibirischen Ulan-Ude um bis zur vier Olympia-Startplätze pro Gewichtsklasse kämpfen werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen