zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

14. Dezember 2017 | 05:31 Uhr

Leichtahtletik : Weiter fleißig Punkte gesammelt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Vier Altersklassensiege und weitere gute Ergebnisse für Schweriner Cupläufer beim 24. Usedom-Halbmarathon

svz.de von
erstellt am 10.Sep.2014 | 23:00 Uhr

Bei schönstem Spätsommerwetter ging es für drei Läuferinnen und sechs Läufer der Laufgruppe Schwerin, sowie Peter Wiesner von der 5-Seen-Laufgruppe beim 24. Usedom-Halbmarathon um wichtige Punkte im Landeslaufcup. Dieser biegt so langsam auf die Zielgeraden ein, sind doch jetzt schon 11 von 14 Wertungsläufen absolviert.

Vom Start im Wolgaster Peene-Stadion führte der leicht wellige Kurs ins Hinterland der Insel Usedom und wieder zurück in das Peene-Stadion. Insgesamt kamen am Ende 97 Frauen und 255 Männer nach gut 21 Kilometern ins Ziel. Bei den Siegern gab es keine Überraschungen und die Favoriten vom SV Turbine Neubrandenburg setzten sich durch. Die Frauenwertung gewann die letztjährige Laufcupgesamtsiegerin Anna Izabela Böge in einer Zeit von 1h27:54, bei den Männern gewann Maik Schmidt in 1h20:32.

Beste Schweriner Läuferin war Manuela Hofmann. Mit einer Zeit von 1h41:46 lief Manuela auf einen tollen vierten Platz unter den Cupteilnehmerinnen der Frauengesamtwertung. Damit hat sie nun bei fünf Cupläufen, fünf Siege in der Altersklasse W50 errungen. Anne Krey wurde im Laufcup Gesamtelfte und gewann die Altersklasse W30 in 1h51:44. In der gleichen Altersklasse belegte Nicole Müller den zweiten Platz im Cup.

Bei den Männern liefen gleich drei Läufer der Laufgruppe Schwerin in die Top Ten der Cup-Gesamtwertung. Frederic Werner belegte in einer Zeit von 1h23:11 den dritten Platz, in seiner Altersklasse M30 wurder er Zweiter. Vierter im Gesamtcup wurde Birger Bösel. 1h24:20 bedeuteten gleichzeitig Platz eins in der Altersklasse M35. Der mehrmalige Laufcupgesamtsieger Mathias Ahrenberg folgte einen Platz dahinter als Fünfter, in seiner Altersklasse M30 wurde Mathias mit 1h25:32 Dritter im Cup.

Auch die anderen Schweriner Läufer kamen mit guten Ergebnissen ins Ziel. Fred Kiesendahl (1h57:42, Siebter M50), Lothar Gajek (1h48:34, Fünfter M55) und Rudi Borchert (1h49:09, Erster M60) komplettierten das gute Gesamtresultat. Peter Wiesner absolvierte seinen Halbmarathon in 2h10:09 und wurde damit hervorragender Zweiter in der Altersklasse M75.

Vereinsvorsitzender Lothar Gajek von der Laufgruppe Schwerin war zufrieden: „Ein super Ergebniss unserer Läufer. Wir haben wieder viele Punkte in der Einzelwertung gesammelt, aber vor allem auch für die Mannschaftswertung. Unser Polster zu Platz vier ist gewachsen.“

Der nächste Wettkampf steht bereits am kommenden Wochenende für die Schweriner Cupläufer an. Dann startet der Staffelmarathon in Neubrandenburg. Nur eine Woche später geht es zum 8. Baaber Heidelauf auf die Insel Rügen - volles Programm also für die Männer und Frauen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen