Laufsport : Stelldichein der MV-Laufelite

Der Schlosslauf erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit.
Der Schlosslauf erfreut sich jedes Jahr großer Beliebtheit.

Laufcup Mecklenburg-Vorpommerns macht Station in Schwerin / Philipp Baar beim Schlosslauf am Start

svz.de von
20. April 2017, 23:47 Uhr

Die Veranstalter der Laufgruppe Schwerin freuen sich am 22. April auf Philipp Baar beim 3. Schweriner Schlosslauf. Der gebürtige Schweriner, der jetzt für den ART Düsseldorf startet, ist vor kurzem überraschend deutscher Meister im Halbmarathon in der Einzel- und Teamwertung geworden.

Sein letzter Auftritt über die 15 Kilometer-Laufcupstrecke datiert aus dem Jahre 2011 (52:41 min). Der Streckenrekord ist mittlerweile zehn Jahre alt und wird von Tom Scharff (47:29 min) gehalten. Der Frauenrekord (Stefanie Voß, 56:41 min) ist sogar noch älter. Jedes Jahr im April versammeln sich die besten Läuferinnen und Läufer aus Mecklenburg-Vorpommern in der Landeshauptstadt zum Schlosslauf. 2001 fand die Premiere als „Post Telekom Lauf“ statt, seit 2014 richtet die Laufgruppe Schwerin diesen reizvollen Lauf aus. Im Jahr 2015 wurde der Lauf in den Schweriner Schlosslauf umbenannt. Seit 2016 gibt es eine neue Streckenführung vorbei am Schweriner Schloss, um den Burgsee und durch den Schlossgarten. Auch in diesem Jahr gibt es mit 1, 4, 8 und 15 km wieder vier Strecken zur Auswahl: Für Freizeitläufer ist ein Start auf jeder beliebigen Strecke freigestellt. Cup-Läufer sind an bestimmte Strecken gebunden.

Kurzentschlossene können sich am Sonnabend noch im Org.-Büro im Mehrzweckgebäude der Kanurenngemeinschaft am Schleifmühlenweg zwischen 8 und 9.30 Uhr anmelden. Der erste Start erfolgt um 9.45 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen