zur Navigation springen

Heimische Volleyballer erkämpfen 3. Platz : SSC-Jungs starten erfolgreich

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Auftaktturnier der 7. German Kids Masters in Schwerin

Die Volleyballer des Schweriner SC haben das Auftaktturnier der 7. German Kids Masters der Altersklasse U13 ausgerichtet. Am Start waren 16 Mannschaften aus sechs Bundesländern. Der Schweriner SC trat mit zwei Mannschaften an. Das Jungenteam belegte den 3. Platz, die Mädchen wurden Zwölfte.

Schon in den Vorrundengruppen wurde hart um jeden Punkt gekämpft. Die SSC-Mädchen gewannen gegen die Jungs vom TSV Husum. Der ersten Mädchenmannschaft des SV Einheit Zepernick und dem hohen Favoriten VC Potsdam-Waldstadt mussten sie sich geschlagen geben und waren somit Dritter ihrer Gruppe. In der Zwischenrunde gegen die zweite Zepernicker Mannschaft verloren sie knapp (25:27; 21:25). Im Überkreuzvergleich um die Plätze 9 bis 12 standen sie den Jungs aus Gardelegen gegenüber. In diesem Duell hatten die Schwerinerinnen das Nachsehen. Im Spiel um Platz 11 hieß es dann gegen die Mädchen des Kieler TV 1 noch einmal richtig zu kämpfen. In diesem Duell auf Augenhöhe triumphierten die Kielerinnen mit 26:24, 26:24.

Die SSC-Jungs des Schweriner SC spielten gegen den VC Dresden 1:1. Gegen den Kieler TV 1 und die SG Einheit Zepernick 2 setzten sie sich klar durch und gingen als Vorrundengruppenerster in das Viertelfinale. Hier bezwangen sie die Brandenburgerinnen der SG Einheit Zepernick 1 und standen somit im Halbfinale. Hier mussten sie sich dem späteren Turniersieger L.E. Volleys klar geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 ging es gegen den Berliner TSC. Hier zeigten die Schweriner Jungs, was in ihnen steckt und sie kämpften den Gegner in zwei Sätzen nieder.

Das Finale bestritten anschließend der VC Potsdam-Waldstadt und die L.E.Volleys. Die Leipziger setzten sich hier klar durch und nahmen den Turniersieg mit nach Hause.

Beide Schweriner Trainer waren mit dem Kampfgeist und der Einsatzbereitschaft ihrer Schützlinge zufrieden: „Unter solch guten Turnierbedingungen kann man genau analysieren, wo noch Schwächen sind, um hier im Training anzusetzen.“

Endstand: 1. L.E. Volleys m, 2. VC Potsdam-Waldstadt m, 3. 3. Schweriner SC m, 4. Berliner TSC m, 5. VC Dresden m, 6. SCC Juniors Berlin m, 7. SG Einheit Zepernick I w, 8. VC Bitterfeld-Wolfen m, 9. SC Neubrandenburg w, 10. SSV Gardelegen, 11. Kieler TV 1 w, 12. Schweriner SC w, 13. TSV Husum, 14. CV Mitteldeutschland, 15. SG Einheit Zepernick 2 w, 16. Kieler TV 2 w
Schweriner SC männlich: männlich – Eric Boeck, Leonardo Schitz, Jannis Schröter, Finnegan Winkler, Magnus Eichbaum, Lasse Pörnig, Tom Langhans, Cedric Schubert; Trainer: Dieter Melzer
Schweriner SC weiblich: Anna Hollnagel, Anneka Justi, Anna Marquardt, Lena Melsa, Luisa Sydow, Nikola Tiedt, Amelie Witt; Trainer: Axel Göbel



zur Startseite

von
erstellt am 20.Jan.2014 | 19:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen