zur Navigation springen

Schachfreunde siegen auf breiter Front : SF Schwerin übernimmt die Führung

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Oberliga Nord: Umkämpfter Sieg gegen Hamburg

svz.de von
erstellt am 23.Jan.2014 | 18:24 Uhr

5:3 hat die erste Mannschaft der Schachfreunde Schwerin in der Oberliga Nord das Heimspiel gegen den Namensvetter aus Hamburg nach hartem Kampf gewonnen. Zugleich übernahmen die Schweriner die Tabellenführung.

Zunächst entwickelte sich das Kampfgeschehen wechselvoll. Sieg und Niederlagen wechselten sich auf beiden Seiten ab. So stand es nach gut vier Spielstunden 2,5:2,5. Lajos Seres und Hendrik Reichmann mit Siegen und Arvid Grahl mit einem Remis sorgten für die zwischenzeitliche Schweriner Punktausbeute. Nun standen Carsten Schulz, Sebastian Kesten und Joerg Pachow in der Pflicht um die Schweriner zum Sieg zu führen und sie enttäuschten ihre mitfiebernden Manschaftskollegen nicht. Der stets sicher agierende Carsten Schulz spielte Remis, aber die bisher erfolgreichsten Punktesammler der Schweriner Sebastian Kesten und Joerg Pachow führten ihre Partien zum Sieg und damit zum 5:3-Erfolg für die Mecklenburger. Joerg Pachow steht nunmehr bei dem fantastischen Ergebnis von 5 Punkten aus 5 Partien, aber auch die 3,5 Punkte aus 4 Partien von Sebastian Kesten, der stets an den vorderen Brettern spielt, sind aller Ehren wert. Die Oberliga spielt die nächste Runde bereits am 9. Februar und die Schachfreunde müssen nach Pinneberg und sind durch die bisherigen guten Ergebnisse der Gastgeber hinreichend gewarnt. Schwache Gegner gibt es in dieser ausgeglichenen Staffel ohnehin nicht.

Zur erfolgreichen Bilanz der Schachfreunde an diesem Wochenende trugen alle Mannschaften in den anderen Spielklassen bei. Die 2. Vertretung siegte im Spitzenkampf der Verbandsliga gegen Güstrow mit 5,5:2,5 und konnte sich dabei auf ihr starkes Unterhaus an den Brettern 5 bis 8 verlassen. Bernd Wandel, Rainer Röhl, Ralph Wagner und Dieter Hasselmann kamen je zum vollem Punkt und stellten die Weichen im Mannschaftskampf früh auf Sieg, den an den Spitzenbrettern Steffen Rittemann, Wolfgang Westphal und Christoph Wolf je mit einem Remis sicher unter Dach und Fach brachten. In der Verbandsliga führen die Schweriner mit weißer Weste die Tabelle an und haben bereits drei Punkte Vorsprung auf die Verfolger.

Auch die 3., 4., 5. und 8. Mannschaft der Schachfreunde konnten sich über Siege freuen. Spannung versprach das Lokalderby in der Bezirksliga zwischen dem bisherigen Tabellenführer Einheit Schwerin und der 6. Vertretung der Schachfreunde. Am Ende hieß es wohl etwas überraschend 4:4 und Nutznießer war die Vertretung aus Parchim , die nun die Tabellenführung inne hat. In allen Ligen des Landes wird der nächste Spieltag am 23. Februar gespielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen