zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

21. November 2017 | 03:50 Uhr

Laufsport : Schnelle Beine auf der Insel Poel

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner Läufer und Läuferinnen beim 10. Wertungslauf der Laufcupserie Mecklenburg-Vorpommerns wieder vorn dabei

svz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 23:00 Uhr

Wunderbares Sommerabendwetter auf der Insel Poel begleitete die Läuferinnen und Läufer beim 10. Wertungslauf der VR-Cuplaufserie Mecklenburg-Vorpommerns auf der Insel Poel.

388 Läuferinnen und Läufer gingen auf den vier verschiedenen Strecken an den Start, wobei es im Laufcup auf der 5- und 10-km-Strecke um die begehrten Punkte ging. 28 Läuferinnen und Läufer aus der Landeshauptstadt gingen in der Cupwertung an den Start. Für die Jugendlichen, Seniorinnen ab der W60 und den Senioren ab der M75 wurden die Cuppunkte auf der 5km-Strecke vergeben. Im Feld der 87 Läuferinnen und Läufer setzten sich die Schweriner hervorragend in Szene.

Für Sofie Schöne(WJ U16) in 26:56 min und Waltraut Garnitz (W75) in 34:16 min von der Laufgruppe Schwerin gab es die maximalen 25 Punkte für ihre Cupsiege. Gabriele Kaletzki (W60) erreichte in 32:19 min den vierten Platz. Egon Kannegießer belegte in einer Zeit von 41:52 min den zweiten Platz in der M80. In der M75 belegte Wolfgang Krull in 26:59 min den dritten Platz. In der gleichen Altersklasse wurde Horst Garnitz mit 34:46 min Vierter und Dietrich Eggers mit 43:20 min Sechster.

Im Hauptlauf über 10km gingen 194 Teilnehmer an den Start. Darunter 21 Starter aus der Landeshauptstadt. Anne Prahl lief in der Gesamtcupwertung auf den siebten Platz und gewann in einer Zeit von 48:55 min ihre Altersklasse W30. Ulrike Schöne als zweite Schweriner Läuferin belegte in der Gesamtcupwertung den 13. Platz und in der W45 den dritten Platz.

Bei den Männern gab der mehrmalige Gesamtlaufcupsieger Mathias Ahrenberg seinen Einstand im diesjährigen Landescup. Der Läufer der Laufgruppe Schwerin belegte als bester Schweriner den achten Platz in der Gesamtwertung und den zweiten Platz in der M30. Zwei Altersklassensiege gab es für die Läufer der 5-Seen-Laufgruppe. Reinhard Czirpka gewann in 46:24 min die M60 und Jürgen Raupach siegte mit 47:38 min in der M70. Für die Läufer der Laufgruppe Schwerin gab es in der Cupwertung weitere vordere Platzierungen.

Torsten Gunia belegte in der M50 mit 40:57 min den zweiten Platz. Dritte Plätze gab es für Guiseppe Avignone(M30) mit 40:42 min und Sven Jonas mit 43:55 min in der M55. In der M30 belegte Frank Tschersich mit 41:55 min den vierten Platz und Thomas Meyer bei seinem Cupeinstand mit 45:52 min den sechsten Platz. Stephan Krey wurde mit einer Zeit von 40:51 min Vierter in der M35.

In der Altersklaas M45 belegten Frank Leonhardt (43:03) den fünften Platz, Mario Reißig (45 min) den siebten Platz und Christian Briesen (45:16) wurde Achter. In der Wertungsklasse M50 gingen Michael Krense und Frank Fähnrich von der 5-Seen-Laufgruppe an den Start. Michael Krense wurde in einer Zeit von 45:47 min Sechster und Frank Fähnrich mit 51:13 min Zehnter.

Ihr Vereinskollege Bodo Lück wurde in der M55 in 44:16 min Vierter. In der gleichen Altersklasse gingen auch drei weitere Läufer der Laufgruppe Schwerin an den Start. Lothar Gajek wurde mit 45:29 min Fünfter, Udo Hanold (46:52 min) Sechster und Harald Tschersich (48:23 min) belegte den siebten Platz. Horst Schöne belegte mit 1h10:23 den vierten Platz in der M70.

Die Schweriner waren in allen Altersklassen vorne dabei und unterstrichen auch beim Poeler Abendlauf die gute Leistung der bisherigen Saison.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen