zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

25. November 2017 | 10:50 Uhr

Schach : Schachfreunde sind bereit

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

2. Bundesliga bringt neue Herausforderungen für Schweriner Denksportler

svz.de von
erstellt am 12.Aug.2014 | 23:00 Uhr

Die Schachfreunde Schwerin gehen gut gerüstet in die neue anstehende Saison. Erstmals spielen die Schachfreunde in der 2. Bundesliga Nord und treffen hier auf Mannschaften aus Berlin und Hamburg, die teilweise schon in der 1. Bundesliga gespielt haben.

Trotzdem ist den Schwerinern nicht bange. Der gute Kader konnte an der Spitze neben dem Isländischen Nationalspieler und Großmeister Henrik Danielsen und dem ungarischen Großmeister Lajos Seres mit weiteren starken Großmeistern aus Ungarn verstärkt werden. Gergely Antal und die Gebrüder Joszef und Csaba Horvath sind in Deutschland noch nicht sehr bekannt, haben aber schon mit guten Turniererfolgen aufwarten können. Das Ziel Klassenerhalt sollte mit dieser Mannschaft möglich sein.

Bei den übrigen Männermannschaften haben die Schachfreunde Schwerin von der überregionalen Oberliga bis zur Bezirksklasse auf Landesebene in jeder Spielklasse wenigstens eine Mannschaft dabei. In der Verbandsliga soll der Titel zum dritten Mal verteidigt werden. Damit wäre der Hattrick perfekt.

Darüber hinaus gibt es auch im Nachwuchsbereich Veränderungen. Nach einigen Jahren der Abwesenheit nehmen die Schachfreunde Schwerin wieder an der Jugendbundesliga teil. Hier warten interessante Auswärtsspiele bis nach Köthen auf eine junge, aber erfolgshungrige Mannschaft. Die Bundesligamannschaft kann sich hierbei vor allem auf den Zugang von Kevin Schreiber freuen, der bei seinem alten Verein SC Mecklenburger Springer zwei Jahre erfolgreich in der Jugendbundesliga spielen konnte. Kevin errang darüber hinaus auch schon 2012 den Landeseinzelmeistertitel der Männer und wird die Schachfreunde neben dem Spitzenbrett in der Jugendbundesliga auch bei den Erwachsenen verstärken.

Die Schachfreunde Schwerin freuen sich auf die Saison und möchten gleichzeitig auf die Woche des Schachs im Schweriner Schloßparkcenter vom 22.-27. September hinweisen. Hier können Interessierte jeden Tag mit den Aktiven und Verantwortlichen des Vereines ins Gespräch kommen oder auch einfach nur eine Partie Schach spielen. Als besonderes Highlight wird am 25. September u.a. Großmeister Henrik Danielsen im Rahmen der Interkulturellen Woche der Landeshauptstadt Schwerin simultan gegen mehrere Gegner gleichzeitig spielen.

Die Schachfreunde können dann auch bereits über die ersten Eindrücke der neuen Saison berichten, denn der erste Spieltag wird am 21.09. gespielt. Zuschauer sind hierbei immer herzlich willkommen. Die Heimspiele finden im Speissaal der Stadtwerke Schwerin, Eckdrift 43-45, statt. Wer beim Training vorbeischauen möchte, muss dienstags um 19 Uhr ins Spiellokal in der Lübecker Straße 57 kommen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen