zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

20. November 2017 | 10:55 Uhr

Tennis : Reife Leistung auf dem Tenniscourt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Schweriner International Seniors Open ging in seine 23. Runde. 179 Teilnehmer aus elf Nationen spielten um die Platzierungen

svz.de von
erstellt am 06.Sep.2016 | 23:04 Uhr

In der Schweriner Sportlandschaft fristet der Tennissport eher ein Schattendasein. Dabei gibt es da zumindest einmal im Jahr ein Turnier, dass sich richtig sehen lassen kann. Das International Seniors Open des Schweriner TC fand mit seiner 2016er Ausgabe nun bereits zum 23. Mal statt. Und das anfänglich eher kleine regionale Turnier ist mittlerweile seit 2012 ein Weltranglistenturnier der International Tennis Federation (ITF). „Angefangen haben wir 2012 in der Kategorie 5. In diesem Jahr sind wir in der Kategorie 3 angekommen“, freut sich STC-Vorsitzender Werner Urbanek über die Wertschätzung des Turniers durch die ITF.

Die neue Kategorie machte sich natürlich auch in den Spielen bemerkbar. „Die Qualität hat sich deutlich erhöht. Früher habe ich es zum Beispiel noch ins Finale geschafft“, erzählt Werner Urbanek. In diesem Jahr war für den Vereinsvorsitzenden nach einem Sieg im Auftaktmatch in Runde zwei das Einzelturnier in der S55 beendet. Ausgemacht hat ihm das aber nichts. „Es geht hier für uns natürlich auch um den Spaß am Spiel. Mit diesem Turnier haben wir die Gelegenheit, uns mit besseren Spielern zu messen. In Nord- und Ostdeutschland hat man auf diesem Niveau dazu nicht allzu oft die Chance“, gibt Urbanek zu verstehen. Und so begrüßte der Schweriner TC am Franzosenweg in diesem Jahr 179 Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland und dem nahen sowie fernen Ausland. Dabei kamen die Teilnehmer aus insgesamt elf Nationen, darunter sogar aus Neuseeland.

„Die Spieler kommen gerne zu uns, oft mehrere Jahre nacheinander. In Schwerin kann man das Turnier natürlich auch gut mit einem kleinen Urlaub verbinden“, sagt Urbanek, denn gespielt wurde bei den Seniors Open nur einmal am Tag – zumindest im Einzel. Wer noch beim Doppel- und Mixedturnier an den Start ging, musste natürlich mehrfach ran. Organisatorisch gab es am Turnier, wie schon in den Vorjahren, kaum etwas zu meckern. Das Organisationsteam des Schweriner TC ist eingespielt – selbst Regenunterbrechungen wie in diesem Jahr bringen die Organisation nicht durcheinander. „Ohne das Engagement unserer Helfer würde es nicht gehen“, bedankt sich der Vereinsvorsitzende bei seinen Mitstreitern.

Aus sportlicher Sicht gab es für die Schweriner nicht viel zu holen, oft war im Viertelfinale oder eine Runde davor Schluss. Die Turniersiege holten sich andere – einer davon blieb aber in Mecklenburg-Vorpommern. Heike Nothnagel aus Greifswald gewann die S50-Konkurrenz der Damen. Ihr Vereinskamerad Klaus Soujon musste sich erst im Halbfinale der S60 geschlagen geben. Alle Ergebnisse sind unter www.schweriner-tennisclub.de einzusehen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen