Judo : Platz drei soll es bleiben

KGJ-Kämpfer Arne Klimt (r., -66 kg) ist in dieser Saison noch ungeschlagen.
KGJ-Kämpfer Arne Klimt (r., -66 kg) ist in dieser Saison noch ungeschlagen.

Judo-Kampfgemeinschaft reist am letzten Regionalliga-Kampftag zum MV-Derby nach Grimmen

svz.de von
03. September 2015, 23:43 Uhr

Man muss schon lange in den Statistiken suchen, um das letzte MV-Derby in der Judo-Regionalliga Nord-Ost zu finden. Vor knapp 11 Jahren, am 19. September 2004, standen sich am letzten Kampftag der damaligen Saison der PSV Schwerin und der SV Motor Wolgast gegenüber. Ausgang: 7:0 für den PSV Schwerin.

Am Sonnabend stehen sich nun erstmals wieder zwei MV-Teams in der Liga gegenüber. Im allerletzten Kampf der Saison tritt die Kampfgemeinschaft der Judoka Mecklenburg-Vorpommerns beim KSV Grimmen an. Und dabei können die Voraussetzungen für beide Teams nicht unterschiedlicher sein. Doch zuvor müssen sich die MV-Mannschaften noch gegen den BV Lauchhammer beweisen. Und die Lausitzer haben als Tabellenzweiter keine Punkte zu verschenken. Die KGJMV hat jedoch am dritten Kampftag beim 4:3-Erfolg gegen Dynamo Hoppegarten bewiesen, dass sie die Top-Teams der Liga schlagen kann – am besten auch den BV Lauchhammer. Die 1:6-Niederlage aus der Vorsaison wollen die Schützlinge von Trainer Gunar Riegner ebenfalls vergessen machen.

Und dann wäre ja noch das erwähnte MV-Derby. Einen Mittelfeldplatz hat die KGJMV in jedem Fall sicher und damit ihr Saisonziel erreicht. Der derzeitige dritte Tabellenplatz und die damit verbundene Bronzemedaille soll aber gehalten werden. Von diesen Tabellenregionen ist Gegner Grimmen weit entfernt. Für den KSV geht es einzig und allein um den Klassenerhalt. Dazu müssten die Vorpommern aber unbedingt punkten. „Wir wünschen Grimmen gegen Lauchhammer viel Glück, gegen uns jedoch nicht. Wir dürfen uns von der Tabellenposition nicht blenden lassen. Auch wenn sie Letzter sind, müssen wir aufpassen und konzentriert in die Kämpfe gehen“, mahnt Mannschaftskapitän Sebastian Harnack vor Unachtsamkeiten. Kampfbeginn in Grimmen ist um 11 Uhr. Knapp zwei Stunden später will die KGJMV weiter auf Platz drei stehen und den größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte feiern.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen