zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

20. August 2017 | 09:44 Uhr

Handball : Nach der Pause lief gar nichts mehr

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Handballmänner der SG Crivitz/Banzkow kassieren beim HSV Grimmen unnötig hohe 24:34-Niederlage / Mit 14:14 in die Kabine gegangen

Eine gute Halbzeit reicht nicht, um aus Grimmen etwas mitzunehmen: Diese Erfahrung mussten die Handballmänner der SG Crivitz/ Banzkow am 15. Spieltag der MV-Liga machen. Der Auswärtsauftritt beim Tabellenfünften endete mit einer deutlichen 24:34-Niederlage.

Eigentlich hatten sich die Crivitzer vorgenommen, dem Gegner durch einen Sieg ein wenig näher auf die Pelle zu rücken. Um den heimstarken Vorpommern in eigener Halle zwei Punkte wegzuschnappen, wäre allerdings eine konstant starke Leistung nötig gewesen. Das war von vorn herein klar. Zwei Siege aus den letzten Spielen gaben den Gästen zumindest das nötige Selbstvertrauen, um an dieses Vorhaben zu glauben. Bis zur Pause lag man auch noch voll im Soll. Was dann folgte, sollte möglichst schnell abgehakt werden.

Den vollständigen Text lesen Sie in der Montagausgabe der Schweriner Volkszeitung.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Jan.2014 | 23:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen