zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

21. September 2017 | 00:04 Uhr

Laufen : Medaillenregen für Schweriner Läufer

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Landeshauptstädter wussten bei Bahn-Landesmeisterschaften zu überzeugen

Am vergangenen Wochenende wurden die Lauf-Landesmeisterschaften auf der Bahn über 5  000 und 10  000 Meter erstmals in Wismar ausgetragen. Gleichzeitig waren die Titelkämpfe die neunte Station im Landeslaufcup Mecklenburg-Vorpommerns. Bei den männlichen Altersklassen bis M70 und bei den weiblichen Altersklassen bis M55 wurden die Titel über 10  000 Meter vergeben. Die älteren Läuferinnen und Läufer ermittelten über 5  000 Meter ihre Meister.

Gleich im ersten Lauf vielen die Entscheidungen über 5  000 Meter. Vier Sportler der Laufgruppe Schwerin konnten sich hier hervorragend platzieren. Der älteste Schweriner Teilnehmer Egon Kannegießer wurde in seiner M80 in 42:45,57 min Landesmeister. Waltraud Garnitz landete mit 35:21,21 min auf dem zweiten Platz ihrer W75. Für Gabi Kaletzki (W60) in 30:22,05 min und Peter Wiesner (M75) mit 26:11,16 gab es jeweils Bronze. Altmeister Jürgen Raupach von der 5-Seen-Laufgruppe erreichte nach langer Verletzungspause in 27:25,87 min als Vierter der M75 das Ziel.

Von Lauf zu Lauf stiegen die Temperaturen auf weit über 20 Grad und der Wind klaute auch so manche Läufersekunde. In den anschließenden Rennen über 10  000 Meter konnten sich zwei Schwerinerinnen und neun Schweriner im Vorderfeld platzieren. Vor allem Lothar Gajek wusste in Wismar zu überzeugen und gewann dank eines kontrollierten Laufes in 44:08,07 min den Titel als Landesmeister. Zusätzlich sicherte er sich vorzeitig den Gesamtsieg seiner Altersklasse M60 im MV-Laufcup. In der gleichen Altersklasse wurde sein Vereinskollege Norbert Kaletzki (44:57,82 min) Zweiter und Rainer Bastek mit 59:34,67 min Sechster. Schnellster Schweriner war der M40-Vizelandesmeister Marco Wien in einer tollen Zeit von 37:59,25 min. Ebenfalls in der M40 wurde Birger Bösel mit 40:39,55 min Fünfter. Bronzemedaillen erliefen sich Andrea Bastek (W55) in 58:50,13 min und Frank Leonhardt (M50) mit 41:54,23 min. Bei beiden war die Freude besonders groß, sind es doch ihre ersten Medaillen bei Landesmeisterschaften.

Ulrike Schöne lief in einer Zeit von 54:41,35 min als Fünfte ihrer W45 durchs Ziel. Christian Briesen (44:21,68 min) und Christian Stapel (58:33,91 min) erreichten die Plätze sieben und acht in der M50. Frank Riebschläger überquerte in 56:16,11 min die Ziellinie auf Rang zehn (M45).



zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen