zur Navigation springen
Lokaler Sport Zeitung für die Landeshauptstadt

15. Dezember 2017 | 19:09 Uhr

Judo : Mannschaftspokal verteidigt

vom
Aus der Redaktion der Zeitung für die Landeshauptstadt

Judoka des PSV Schwerin räumen beim Brüeler Pokalturnier Preisgeld ab

svz.de von
erstellt am 15.Sep.2014 | 23:00 Uhr

Nach der langen Sommerpause waren die älteren Judokämpfer des PSV Schwerin am Wochenende als Titelverteidiger beim jährlichen Pokalturnier in Brüel gefragt. 150 Sportler aus 16 Vereinen gingen am Sonnabend in der U15, U18 und bei den Männern/Frauen auf die Matten.

Mit zwölf ersten, vier zweiten und vier dritten Plätzen nahmen die Sportler der Trainer Brüggert, Oberschmidt, Kessler und Beck am Ende des Tages den Mannschaftspokal als Gesamtsieger auch wieder mit nach Hause. Dabei gewannen Benjamin Stuht, Hannes Franck und Tanja Stiller zusätzlich Pokale als Beste Techniker in ihren Altersklassen. Des Weiteren räumten die PSV-Kämpfer auch den „Gehard-Freitag-Gedenkpreis“ ab. Dazu mussten im Vorfeld je Altersklasse zwei Sportler benannt werden (+ ein Joker), die in diese Wertung eingingen. Die Verantwortlichen hatten ein gutes Händchen - alle Sportler stachen und der Pokal inklusive Preisgeld von 250 Euro wurden überlegen gewonnen.

Für die U15 und die U18 steht demnächst die Nordostdeutsche Mannschaftsmeisterschaft in Berlin an.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen